Kontakt:
info@listentometa.com 
Tel.: +49 176/615 280 30
 copyright: meta 2018 . Impressum

ÜBER META

 

 

Der Vorhang fällt und die Musiker begeben sich zu ihren Instrumenten und fangen an zu spielen. Dann betritt Meta die Bühne, die mit ihrer extravaganten zugleich aber reglosen, fast scheuen und zurückgenommenen Art alle Blicke auf sich zieht. Dieser Eindruck ihrer entrückten Präsenz festigt sich, sobald Meta anfängt zu singen. Der Klang ihrer lamentierenden Stimme erscheint geradlinig und klar und bleibt dabei kraftvoll, aufwühlend und mitreißend. Sie selbst scheint während ihrer minimalistischen Performance in anderen Sphären zu verweilen, deren Tiefe sich für den Betrachter nur erahnen lässt. Was verbirgt sich hinter dieser stoischen Maske unergründlicher Melancholie?

 

Meta ist Understatement sowohl musikalisch als auch performativ. Lauscht man den schwermütigen Texten vermutet man dahinter irgendein schmerzhaftes Ereignis. Trotzdem bleiben ihre Aussagen offen und vielsagend. Die Musik, die Meta zusammen mit Gitarrist Benno komponiert, arrangiert und produziert, umgibt ein Hauch von Nostalgie. Hippieske Düsterheit trifft auf eingängige und leidenschaftlich vorgetragene Melodien, die ein wesentliches Merkmal von Metas Musik sind. Unterstützt werden ihre Arrangements von sparsam gesetzten Beats und der ausdrucksstarken Mehrstimmigkeit, die an die Chorgesänge von berühmten Vorbildern wie „The Fleet Foxes“ erinnert. Weitere Inspirationsquellen für Metas Musik sind z.B. „Beach House“ und „Lykke Li“ oder „Nico + The Velvet Underground“.

 

Ihr Debutkonzert gaben die beiden Musiker Meta und Benno auf der Fusion und sind seitdem in unterschiedlichen Band-Konstellationen unterwegs. So spielten sie z.B. auf dem Hamburger Wutzrock, dem c/o Pop Festival Köln und dem Hannoveraner Fährmannsfest. Sie gaben gemeinsame Konzerte mit Bands wie „Sea&Air“, „Maths and the Moon“, „Binoculars“, „Fotoform“, „You Silence I Bird“. Mit Produzent Nicholas Börger (Cäthe/Das Bo) nahm Meta 2017 ihre EP „META“ im Zwischengeschoss Studio in Hamburg auf. Im gleichen Jahr war sie außerdem Finalistin beim „Bandpool“ der Popakademie Mannheim und der „Bandfactory“ der LAG-Rock Niedersachsen und wurde auf dem Berliner Radiosender Fritz bei „Unsigned“ gespielt. Die beiden Musiker sind zweifache Preisträger des Kulturcampus-Projektstipendiums der Universität Hildesheim (2016+2017)

BENNO

Gesang / Gitarre